Sklaverei ist abgeschafft, dachten Sie? Falsch. Diese Frau ist ein moderner Martin Luther King und kämpft gegen die moderne Sklaverei in Pakistan


Syeda Ghulam Fatima’s Kampf gegen die Sklaverei: “Ich fürchte mich nicht mehr vor dem Tod.”

Sklaverei  wurde 1865 in Amerika abgeschafft aber sie ist trotzdem noch in vielen Ländern gewöhnliche Realität, die auch in der westlichen Welt bis Heute noch toleriert und akzeptiert wird.

Zum Beispiel in den Ziegeleien in Pakistan. Schätzungen zu Folge werden dort 1-4 Millionen Menschen viele davon Kinder  Tag für Tag unter extrem harten Bedingungen zur Arbeit gezwungen. Während die Eigentümer dieser Ziegeleien sehr wohlhabend sind, zahlen sie wenn überhaupt ihren Arbeitern gerade einmal genug, um das tägliche Überleben zu sichern.

Diese Arbeitssituation im Mittelpunkt der Humans Of New York , eine sieben teilige Serie, in der Syeda Fatima über diese Praktiken in Pakistan brichtet und täglich ihr eigenes Leben dabei riskiert.

Fatima wird schon als “die moderne Harriet Tubman” genannt für Ihre Arbeit in Pakistan.

Humans of New York Arts/Humanities Website ·  I want to conclude the Pakistan series by spotlighting a very special change agent who is working to eradicate one of the nation’s most pressing social ills. Over 20,000 brick kilns operate in Pakistan, supported by millions of workers, and the system is largely underpinned by an extremely close cousin of slavery—bonded labor. Throughout rural Pakistan, illiterate and desperate laborers are tricked into accepting small loans in exchange for agreeing to work at brick kilns…see more

Wie kann es überhaupt noch in unserer Welt geschehen, dass so viele Menschen noch unter solchen Bedingungen leben müssen? Offensichtlich ist der Vorgang immer typisch. Arbeiter wenden sich vertrauensvoll an reiche Besitzer dieser Ziegeleien und bitten um kleine Darlehen, manchmal um die paar hundert Euro. Diese Darlehen werden dann in den Ziegeleien abgearbeitet.

Um dann aber das vorgegebene Ziel von täglich 1.000 Ziegel in Handarbeit herstellen zu können, müssen viele von den Arbeitern auch ihre eigenen Kinder, manche erst drei Jahre alt, zur Arbeit heranziehen.

sklaverei

“Bricks are the primary unit of construction across Pakistan. They are cheaper than concrete so almost everything is made with brick– especially in rural areas. There are 20,000 brick kilns across the country. We estimate that an average of 40 families work on each of these kilns and that each family is required to make 1000 bricks per day. That means 4.5 million people are living in slavery conditions. And so many of these workers are young children. Often … see more

Da die meisten Arbeiter Analphabeten sind, verstehen sie die zwischen ihnen und den Besitzern dieser Ziegeleien abgeschlossenen Verträge oft nicht. Nicht, dass generell Verträge in diesem Land eine Rolle spielen, aber die anfallenden Zinsen steigen mit der Zeit, die der Arbeiter in dieser Ziegelei mit seiner Arbeit zubringt und macht es daher unmöglich, jemals den Betrag zurückzuzahlen. Und was anfangs als Saisonarbeit deklariert war, wird nun eine Knechtschaft fürs ganze Leben.

Aber es wird noch schlimmer.

Die reichen Besitzer sind dafür bekannt, dass sie ganz öffentlich Polizisten und Staatsangestellte bestechen und somit…

sklaverei

“I was walking to court to attend a hearing against a kiln owner when suddenly I was surrounded by a group of men. Everyone ran away except for my brother and me. The men told me that I better drop the case. I told them I would not. Then they knocked me to the ground, pulled back my leg, and shot me in the knee. Afterwards they did the same to my brother. We thought we were dead. I was taken to the public hospital but was turned away. Politicians from the local ruling…see more

…haben die Arbeiter keine Chance, gegen diese Verträg anzugehen. Wenn sie zu flüchten versuchen, werden sie einfach getötet oder gefoltert. Die Frauen und Töchter dieser Arbeiter werden dann vor ihren Augen vergewaltigt und geschlagen.

Fatima hat beschlossen ihr Leben für diese Arbeiter einzusetzen und für sie bedingungslos zu kämpfen.

sklaverei

“I was born into the brick kilns. I started working at the age of 12. The work never ended. We’re expected to make 1,000 bricks per day. We work from 5 AM to dusk. I tried to organize the workers recently to demand fair wages. We held meetings at night, but one of the workers informed on us. The owners called me to the office and beat me. They made the other workers join in. Then they took off all my clothes and tied me to a tree. I begged them not to do it. They .. see more on fb


 

Bitte verfolgen Sie diese Serie von Fatimas Kampf hier auf FB weiter und unterstützen sie ihn so gut es geht.


kinderarbeit

Ursachen von Kinderarbeit

kinderarbeit

Teufelskreis Kinderarbeit. Daten und Fakten

kinderarbeit

In Haiti kostet ein Mädchen 15 Dollar.


Vergessen Sie bitte nicht, diesen Artikel mit Ihren Freunden zu teilen.
Follow us: @fatcherry on Twitter | Fatcherry on Facebook