Lesebrille? Jetzt gibt es ‘Flüssiglinsen’, die alles scharfstellen

lesebrille
Prototyp Groucho-Phot by University of Utah

lesebrille-glyzerin-Flüssiglinsen-smart-glasses

lesebrille-glyzerin-Flüssiglinsen-smart-glasses

Bekommen Sie den schärfsten Blick, der überhaupt möglich ist.

Sie müssen ständig Ihre Lesebrille auf- und absetzen? Oder gehören Sie zu den Brillenträgern, die ganz genau wissen, dass manche Dinge nie ganz so klar sind, wie sie eigentlich sein sollten? Wenn Sie beide Fragen mit Ja beantworten müssen, kann diese neue Erfindung am Horizont genau die richtige für Sie sein.

Eine Gruppe von Computer- und Elektroingenieuren an der University of Utah, unter der Leitung von Professor Carlos Mastrangelo und Doktorant Nazmul Hasan, hat eine völlig neuartige Brille mit Flüssiglinsen entwickelt.

 

lesebrille

Courtesy of C. H. Mastrangelo and N. Hasan, ECE Dept, University of Utah and Dan Hixson/University of Utah College of Engineering

lesebrille

Courtesy of University of Utah & Dan Hixson/University of Utah College of Engineering

Diese “Smart Glasses” mit Flüssiglinsen stellen alles automatisch scharf, was eine Person ansieht, egal ob es nah oder sehr weit weg ist.

Falls jemand eine neue Lesebrille benötigt, kann er das Rezept über eine Smartphone-App zuhause eingeben. Eine Bluetooth-Technologie wird dann die Informationen verwenden, um die Brille an den Träger individuell anzupassen. Durch diese Technologie braucht der Benutzer nicht jedesmal neue Linsen beim Optiker in Auftrag geben, falls sich die Sehschärfe ändern sollte. Er braucht einfach nur noch das Rezept durch die App aktualisieren zu lassen.

Die Flüssiglinsen bestehen aus Glyzerin – also aus einer dicken farblosen Flüssigkeit – und sind umgeben von flexiblen gummiähnlichen Membranen, vorne und hinten. Die hintere Membran in jeder Linse ist mit verschiedenen mechanischen Stellgliedern verbunden, die die Membran hin und her schieben. Der Newsletter der University of Utah berichtet, dass diese “Smart Glasses” auch über einen Abstandsmesser verfügen, der die Entfernung eines Objekts mithilfe von Infrarot messen kann. Mit diesen Informationen können diese Flüssiglinsen sich einstellen, um ein Objekt sofort klarer zu machen.

Durch den wiederaufladbaren Batteriebetrieb, der in einem speziell dafür entworfenen Rahmen steckt, kann diese “Smart Glass” über 24 Stunden genutzt werden.

Diese speziellen Flüssiglinsen können den Fokus von einem Objekt zum anderen in nur 14 Millisekunden verlagern.

Ein – zugegeben vorerst etwas grober und klotziger – Prototyp wurde vor kurzem auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas vorgestellt. Das Team arbeitet derzeit daran, diese Brille allerdings leichter und konsumgerechter zu machen. Die eigens dafür neu gegründete Firma Sharpeyes LLC soll diese völlig neue Brille vermarkten, wobei man hofft, dass sie der breiten Öffentlichkeit innerhalb von drei Jahren zur Verfügung stehen kann.

Phys.org berichtete, dass Mastrangelo über die “Smart Glasses” sagte: “Die meisten Menschen, die eine Brille nur zum Lesen benötigen, müssen sie ständig auf- und absetzen. Aber diese Brille stzen Sie einfach auf und haben immer eine klare Sicht.”

lesebrille

Prototyp erinnert noch ein wenig an Groucho Marx

Schauen Sie sich dieses Video an, um mehr über die “Smart Glasses” zu erfahren:

(H/T: Mashable)


BONUS: Endlich hat jemand die Krücken neu erfunden


lesebrille

„Meine Töchter sollen mich durch die Nase ziehen. Ich gebe ihnen auch noch den passenden Strohhalm dazu.“

lesebrille

Sex, Drugs & Rock’n Roll! Intelligenzbestien gehen später ins Bett, nehmen Drogen und haben öfters Sex. Und jetzt sind Sie dran!

lesebrille

Anti Ageing Research: Uralt werden in Griechenland ist gestorben! Jetzt können Sie auch zuhause bleiben.


lesebrille

Super Food: Dark Black is beautiful and healthy

lesebrille

Photoshop. Lassen Sie sich nicht von den Profilbildern Ihrer Follower täuschen. Die meisten sind dicker.

lesebrille

Alkohol macht dumm. Soweit so gut. Aber zu wenig Alkohol auch.