Schauspieler Jochen Horst veröffentlicht sein erstes Buch

Jochen Horst erstes Buch
Jochen Horst photo by Max Sonnenschein

Der Schauspieler Jochen Horst veröffentlicht sein erstes Buch im Schwarzer Drachenverlag.

In »Schauspiel(er) @ work – Spielen amerikanische Schauspieler einfach besser?« schildert Jochen Horst, der seit fast vier Jahrzehnten als Schauspieler national und international preisgekrönt im Film und auf der Bühne tätig ist, ungeschminkt und oft auch provokativ seine Gedanken über die deutsche Film und Fernsehszene, deren Zusammenhänge dem Publikum oft unbekannt bleiben.

Horst: »Ich hoffe, dass ich einigen Kollegen mit diesem Buch nicht zu sehr auf die Füße trete und dass ich nichts schwärzen lassen muss. Aber es scheint mir an der Zeit zu sein, einmal aus dem Nähkästchen zu plaudern.«

Jochen Horst rüttelt auf und lüftet den Vorhang.
Der erfolgreiche Vollblutschauspieler erzählt uns in diesem sehr persönlichen Buch von seinen Erfahrungen und Einsichten aus dreißig Jahren Bühne, Film und Fernsehen. Laien werden hier überraschende Einsichten gewinnen, aber auch angehende Darsteller bis hin zu gestandenen Profis im Schauspielgeschäft dürfen sich auf faszinierende Tipps und Tricks aus der Praxis freuen.

»Schauspieler @ work – Spielen amerikanische Schauspieler einfach besser?« ist aber auch ein Weckruf, hinein in eine Szene, in der sich künstlerische Ansprüche und schauspielerische Technik an zunehmend schwierigen Rahmenbedingungen reiben.


Jochen Horst erstes Buch

Eine unterhaltsame Mischung aus Ratgeber, Fachbuch und Situationsanalyse zur Schauspielerei in Deutschland, gespiegelt an den so anderen Verhältnissen in Amerika und England. Dass der Autor das alles mit vielen praktischen Beispielen aus seinem eigenen Leben würzt, macht dieses Buch so anschaulich wie einzigartig.

Jochen Horst hatte u.a. lange Unterricht bei Anna Strasberg, Dustin Hoffman und Marianna Hill.
Durch diese Lehrzeit und der weiteren Zusammenarbeit mit Burt Lancaster, Charlotte Gainsbourgh, Joseph Fiennes und anderen internationalen Stars der Filmbranche sind Gespräche und Ansichten über die Schauspielerei entstanden, die in diesem Buch erstmals zur Veröffentlichung kommen.

Horst: »Ich finde es einfach schade, dass es in Deutschland nicht die gleiche Tradition gibt wie beispielsweise in England oder USA. In diesen Ländern ist es üblich, dass Schauspieler ihre Erfahrungen in diesem Beruf für Anfänger und einem Publikum mitteilen und veröffentlichen. Deutsche Schauspielkollegen versuchen meist ein schreibendes Crossover mit Fiktion, Kochbüchern, Fitnesskonzepten oder langweiligen Jakobswegen.
Das ist wohl das erste Buch dieser Art in Deutschland und ich freue mich, dass der Schwarzer Drachen Verlag diese deutsche Literaturlücke mit dem Konzept Schauspiel(er)@Work  füllen wird. Das wird sehr spannend und sicher frech.
«

Übrigens: Aus dem Erlös geht eine Spende von 1€ pro Buch an die IVQS-Initiative von Ulrich Häusler Gegen die Altersarmut von Schauspielern.


»Schauspiel(er) @ work – Spielen amerikanische Schauspieler einfach besser?«
ISBN: 978-3-96408-051-6 von Jochen Horst ist ab dem 02.12.2018 zum Preis von 24,90€ über den Buchhandel oder den Verlag beziehbar

Rezensionsexemplare stellen wir gerne auf Nachfrage zur Verfügung
Kontakt:
Sandra Schwarzer
presse@schwarzer-drachen-verlag.de
https://www.schwarzer-drachen-verlag.de/presse


Kunden Vorabrezensionen zu diesem Buch

Karl-Heinz Föste auf FB (Please visit)

Schauspiel(er)@work

Mit Hollywood ‚auf Du und Du‘? Deutlich mehr als das ist es schon, dieses Buch von einem Schauspieler über die Schauspielkunst.
Ich hatte die Freude, schon vorab einen Blick auf den Text werfen zu dürfen. Gleich zu Beginn ist mir der erfrischende Schreibstil Jochen Horsts aufgefallen.
Die Hinführung zum Thema war für mich, weil ich zu Beginn wohl die Erwartungshaltung hatte, mich auf ein Sachbuch einzulassen, etwas unklar. Nach ein paar Seiten allerdings war ich im Thema und ich bekam einen interessanten und kurzweiligen Einblick in eine Welt, die wir Zuschauer nur als – ja eben – Zuschauer erleben. Nun ist es aber auch eine Welt von Arbeit, von verschiedenen Arbeitsstilen und unterschiedlichen Grundauffassungen zu dieser Arbeit. Und es ist, nicht selten fernab von der Yellow-Press-Traumwelt, eine Welt unerfüllter Träume für sehr viele Schauspieler.
Jochen Horst gibt uns mit diesem Buch einen detaillierten und überaus interessanten Blick hinter die Kulissen des Schauspielerlebens. Man versteht die Unterschiedlichen ‚Handschriften‘ amerikanischer und europäischer Filmproduktionen. Dieser Blick ist teils akademisch, aber oft auch kurzweilig dargebracht, nicht zuletzt, weil Jochen Horsts Sicht auf die Dinge mit tollen Anekdoten gewürzt ist.
Und so ist es auch ein bisschen ‚auf Du und Du‘ mit Hollywood.
Schön auch, dass ein Teil des Bucherlöses dem Auskommen derjenigen Schauspieler zugute kommt, die nicht mit laufenden und lukrativen Engagements gesegnet sind.


Jochen Horst erstes Buch

Angela Merkel – wo sie genau wohnt und 18 interessante Dinge über sie

Jochen Horst erstes Buch

Männergeheimnisse – Tipp: Das sollte jede Frau wissen!

Jochen Horst erstes Buch

Mein liebstes Foto von Chazz, wie er so tut als ob er aus einer Höhle auftaucht. Es ist der Spa-bereich.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.