Kinderarbeit und Sklaven Schuften zum Überleben und bis zum Umfallen

Kinderarbeit und Sklaven Schuften zum Überleben und bis zum Umfallen
Kinderarbeit und Sklaven Schuften zum Überleben und bis zum Umfallen

Kinderarbeit und Sklaven Schuften zum Überleben und bis zum Umfallen

Eigentlich sollte durch das Prostitutionsgesetz aus dem Jahr 2002 alles besser werden: mehr Transparenz im Rotlichtmilieu, besserer Schutz für Sexarbeiterinnen, Ausstieg aus der Sittenwidrigkeit. Die Vorsätze waren gut, die Umsetzung eher nicht.


Kinderarbeit und Sklaven Schuften zum Überleben und bis zum Umfallen
Kinderarbeit: In Haiti kostet ein Mädchen 15 Dollar.

Kinderarbeit und Sklaven Schuften zum Überleben und bis zum Umfallen

Ursachen von Kinderarbeit

Kinderarbeit und Sklaven Schuften zum Überleben und bis zum Umfallen

Daten und Fakten der Kinderarbeit weltweit

Kinderarbeit und Sklaven Schuften zum Überleben und bis zum Umfallen

Kinderarbeit weltweit. Gesetzlich verboten und abgeschafft – und dennoch werden 7-jährige Kinder brutal versklavt

In Haiti kostet ein Mädchen 50 Dollar. In Indien leben Schuldknechte in der dritten Generation. Obwohl die Sklaverei weltweit als abgeschafft gilt, schätzen Experten die Zahl der Menschen, die gewaltsam versklavt oder gegen ihren Willen zum Zweck der Ausbeutung gefangen gehalten werden, auf 27 Millionen.

 weiterlesen hier…

 

Kinderarbeit und Sklaven Schuften zum Überleben und bis zum Umfallen
168 Millionen Kinder und Jugendliche zwischen fünf und 17 Jahren – elf Prozent – sind nach Schätzung von UNICEF, der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) und der Weltbank Kinderarbeiter – das heißt, sie müssen unter Bedingungen arbeiten, die sie ihrer elementaren Rechte und Chancen berauben. 120 Millionen von ihnen sind jünger als 15 Jahre. Insgesamt arbeiten mehr Jungen als Mädchen. Mehr als die Hälfte der Kinderarbeiter – 85 Millionen – leiden unter Arbeitsbedingungen, die gefährlich oder ausbeuterisch sind – zum Beispiel in Goldminen in Burkina Faso, als Textilarbeiter in Bangladesch, auf Kakaoplantagen in Elfenbeinküste oder auf Farmen in Lateinamerika.

Zu den „schlimmsten Formen der Kinderarbeit“ zählen die Vereinten Nationen (ILO-Konvention Nr. 182 von 1999): Sklaverei und sklavenähnliche Abhängigkeiten, Zwangsarbeit einschließlich des Einsatzes von Kindersoldaten, Kinderprostitution und Kinderpornographie, kriminelle Tätigkeiten wie den Missbrauch von Kindern als Drogenkuriere sowie andere Formen der Arbeit, die die Sicherheit und Gesundheit der Kinder gefährden können. Fast alle Staaten der Welt haben sich dazu verpflichtet, diese schlimmsten Formen der Kinderarbeit vollständig abzuschaffen – und zwar bis zum Jahr 2016, also nächstes Jahr. Dieses Ziel wird allerdings wohl nicht erreicht werden. (Aus KINDERARBEIT: SECHS FRAGEN UND ANTWORTEN der Unicef)


Kinderarbeit und Sklaven Schuften zum Überleben und bis zum Umfallen

Ich fürchte mich nicht mehr vor dem Tod!

Kinderarbeit und Sklaven Schuften zum Überleben und bis zum Umfallen

15 Antworten, mit denen Du Vorurteile gegen Flüchtlinge entkräften kannst

Kinderarbeit und Sklaven Schuften zum Überleben und bis zum Umfallen

„Drastische“ Prognose von bis zu 750.000 Flüchtlingen


Vergessen Sie bitte nicht, diesen Artikel mit Ihren Freunden zu teilen.
Follow us: @fatcherry on Twitter | Fatcherry on Facebook

Save

Kinderarbeit und Sklaven Schuften zum Überleben und bis zum Umfallen+++Kinderarbeit und Sklaven Schuften zum Überleben und bis zum Umfallen+++Kinderarbeit und Sklaven Schuften zum Überleben und bis zum Umfallen+++Kinderarbeit und Sklaven Schuften zum Überleben und bis zum Umfallen+++Kinderarbeit und Sklaven Schuften zum Überleben und bis zum Umfallen+++Kinderarbeit und Sklaven Schuften zum Überleben und bis zum Umfallen+++Kinderarbeit und Sklaven Schuften zum Überleben und bis zum Umfallen+++Kinderarbeit und Sklaven Schuften zum Überleben und bis zum Umfallen+++

Save

Save

Save

Save