“Flüchtlinge sind Dreck!” Passanten waren empört. Aber erstaunlicher war die Reaktion auf “Helfen Sie Flüchtlingen”


Flüchtlinge:”Sie belasten nur unnötig unsere Wirtschaft”

Flüchtlinge sind…naja, Sie wissen schon und Sie haben es in den letzten Monaten des Öfteren schon in unserem Land gehört. Die Meinungen gehen extrem auseinander und die wenigsten sind in der Lage erkennen zu können, dass nun auch Deutschland – nach Frankreich, Grossbritannien und Spanien – offener werden und Einwanderungen akzeptieren muss. Und deshalb ist dieses Sozialexperiment von der Internationalen Hilfsorganisation Act for Peace durchgeführt auch so interessant.

Man hat einem jungen Mann ein Schild mit der Aufschrift ‘Flüchtlinge sind Dreck‘ umgehängt und in eine Fussgängerpassage von Sydney geschickt.

Flüchtlinge

Der junge Mann ist ein Schauspieler. Die Reaktionen der Passanten wurden dabei heimlich mitgefilmt. Es scheint in dem Video so zu sein, dass Australier im Grossen und Ganzen sich mit diesem Plakat als nicht einverstanden erklären.

“Flüchtlinge sind Dreck? Wieso?” fragt ein Passant. “Du bist ein ziemlich grosses Arschloch. Eine Schande bist Du.” sagt ein anderer. Ein anderer Passant kam sogar zurück, um ihm das Plakat – unter dem Jubel anderer – wortlos vom Hals des jungen Schauspielers zu reissen.

Flüchtlinge

Aber als man dann später das Pappschildes umdreht, liesst man nun: ‘Helfen Sie den Flüchtlingen ‘ und da sind die Reaktionen noch befremdlicher. Denn von nun ab beachtet keiner mehr den jungen Mann in der Fussgängerpassage oder reagiert auf ihn in irgendeiner Form.

 “Man kann verstehen, dass die meisten Passanten beleidigt und empört sind bei diesen Aufnahmen. Aber wir sind sehr enttäuscht, dass den hilflosesten und verletzlichsten in unserer Welt, keiner helfen will”, sagte Alistair Gee auf dem YouTube channel. Er ist der  Leiter dieser Hilfsorganisation Act for Peace. Ein ähnliches Experiment machte man in London in 2014. Da benutzte man ein Schild mit dem Aufdruck: “Fuck The Poor”.

Sehen Sie hier das ganze “Flüchtlinge sind Dreck”- Experiment:


 

Flüchtlinge

Medienkritik in der Literatur: Reporterpack

Malala Yousafzai’s Dokumentation über ihr bisheriges aussergewöhnliches Leben kommt im Herbst in die Kinos. Hier ist der Trailer.

Malala Yousafzai’s Dokumentation über ihr bisheriges aussergewöhnliches Leben kommt im Herbst in die Kinos.

 

Flüchtlinge

Sklaverei ist abgeschafft, dachten Sie? Falsch.


 


Vergessen Sie bitte nicht, diesen Artikel mit Ihren Freunden zu teilen.
Follow us: @fatcherry on Twitter | Fatcherry on Facebook

Save

Save